Fewo Noort - Ansicht vom Deich aus

Blick vom Ems-Deich bei Leerort

Dorfplatz Leerort

Blick auf Leerort

Ansichten von Leerort

Alte Festungskanonen auf Leerort

Deichschaf bei Leerort

Ems-Blick bei Leerort

Leerort - unser Dorf zwischen Leda und Ems

Schön, dass Sie sich für unser kleines ehemaliges Fischerdorf interessieren!

Leerort ist ein Stadtteil von Leer, einer alten Hafen- und Handelsstadt an den Flüssen Ems und Leda, die als das Tor Ostfrieslands bezeichnet wird. Teil der urgemütlichen Altstadt ist das Gebäude-Ensemble rund um den Rathausturm und die historische Waage, die direkt am Museumshafen liegt. Einmal jährlich lockt der bekannte "Galli-Markt" bis zu 400.000 Besucher in die Leda-Stadt. Mit rund 35.000 Einwohnern ist Leer eher eine Kleinstadt und hat sich bis heute durch zahlreiche historische Gebäude seinen eigenen Charme als Hafen- und Handelsstadt bewahrt. Leer liegt an den Flüssen Leda und Ems, ist dadurch für Segler und Motorboot-Freund immer eine Reise wert. Die Verkehrsanbindungen sind in alle vier Himmelsrichtungen durch die Autobahnen und Bundesstrassen - auch in das ca. 20 km entfernte Königreich der Niederlande - optimal.

Wenn sie Lust haben, schauen Sie sich doch einmal die Bildersammlungen des Fotografen Peter Kappenberg über Leer an.
>> Bildersammlung von Peter Kappenberg

Bilder- und Fotosammlungen zu Ostfriesland finden Sie unter diesem Link:
>> Blickpunkt Ostfriesland

Der Stadtteil Leerort - als Halbinsel am Zusammenfluss von Leda und Ems gelegen - war über viele Jahrhunderte Standort einer umfangreichen Festungsanlage. Der gesamte Warenverkehr und alle Schiffsbewegungen stromauf- und abwärts war von den befestigten Anlagen aus sehr gut zu überwachen

Kein Wunder, dass es um die Festung Leerort häufig kriegerische Auseinandersetzungen gab, bis 1749 von den Preußen auf Abbruch verkauft wurde. Noch heute sind Reste der sternförmigen Wallanlagen im Deichvorland zu erkennen.

Ach ja, bevor ich es vergesse: Die Leerorter - ganz im Selbstbewußtsein von Insulanern und Festungsbewohnern - verwenden den Ausdruck "auf" Leerort statt "in" Leerort. Auf Plattdeutsch wird Leerort übrigens "Noort" genannt. Das niederdeutsche "up den Ort" wurde zu "Noort", und so finden Sie unsere Ferienwohnung "Noort" eben auch in Leerort - Verzeihung - auf Leerort (plattdeutsch: "up Noort")

Wir haben für Sie auf dieser Seite eine Reihe von Fotos bereitgestellt, die Ihnen einen kleinen Eindruck von unserem Dörfchen geben sollen. Leerort war früher ein altes Fischerdorf. Die regionstypische Reihenbauweise im Ortskern finden Sie in vielen ostfriesischen Dörfen entlang der Ems und der Küste. Bei Leerort - das übrigens direkt am Fahradwanderweg Internationale Dollard-Route liegt - führt die Jann-Berghaus-Brücke von Leeraner Seite über die Ems ins benachbarte Rheiderland, einen Landstrich der für seine Warftdörfer und seinen Reichtum an uralten Kirchenorgeln bekannt ist. In der Rubrik Ausflugsziele haben wir Ihnen auch einige interessante Anlaufstellen im Rheiderland aufgeführt. So zum Beispiel das romantische Fischerdörfchen Ditzum.

Leerort ist seit 1970 ein Stadtteil von Leer. Da hat es auch nicht geholfen, dass Leerort wesentlich früher besiedelt war, als der ehemalige "Flecken" Leer. Der "Ortsverein Leerort", im Zuge der Eingemeindung eingerichetet, bewahrt aber bis heute das heimatkundliche Erbe eines einst stolzen Fischerdörfchens.

Wer sich näher über Leerort und seine Geschichte informieren möchte, dem seien nachfolgende Links ans Herz gelegt.

>> Hier informiert Wikipedia über die Stadt Leer

>> Hier informiert Wikipedia über die Festung Leerort


>> Ostfriesland hautnah in der NDR Mediathek mare TV: Ostfriesland

>> Informieren Sie sich hier über die Ausflugsziele in der Region.

>> Hier geht es zurück zur Ferienwohnung "Noort" - direkt am Deich